Bild1

 

Handwerk ist Vielfalt

Wenn individuelle, einzigartige Dinge gebaut werden sollen, Geräte und Maschinen gewartet werden müssen, dann kommen in der Regel Handwerker zum Einsatz. Oder anders: Wo wären wir heute ohne das Handwerk?

Wenn du durch eine Straße gehst und dich einfach umschaust, dann überlege mal genauer: Worauf gehst du? Wie ist der Gehweg entstanden oder die Straße? Wer hat die Kabel für Strom und Telekommunikation und die Rohre für Gas, Wasser und Abwasser verlegt?

Wer sorgt dafür, dass die vielen Autos, Motorräder, Fahrräder und Lastwagen sicher und zuverlässig auf diesen Straßen fahren können?

Da sind dann noch die Häuser mit den Wohnungen und Geschäften, auch die müssen gebaut werden, die müssen vor Wärme und Kälte, Wind und Wetter geschützt werden. Wie langweilig sähen die Häuser aus ohne Farbe?

Dächer, Regenrinnen, Türen und Fenster, Treppen, Fahrstühle und Rolltreppen, Heizungen und Klimaanlagen, Bäder und Toiletten, Betten und Schränke, Elektrik und Wasser oder eine Küche. Das alles und noch sehr viel mehr hätten wir nicht ohne Handwerker und Handwerkerinnen.

Wer backt unser Brot, unseren Kuchen oder versorgt uns mit Fleisch und Wurst? Wer stellt unsere Brillen her oder hilft uns zu hören oder mit Prothesen zu laufen?

Es sind Handwerker, die einen von 130 Handwerksberufen gelernt haben und unser komfortables Leben ermöglichen, erhalten und bunt und lecker machen. Sie begleiten uns vom Anfang unseres Lebens bis zum Lebensende und auch darüber hinaus. Welchen Beruf willst du lernen?

Unsere Berufsgruppen:

Stell dir vor, dass du eines Tages durch eine andere Straße gehst und uns zeigen kannst, was du gebaut hast!